Hausbesuche

Hausbesuche voN samichlaus

Der Samichlaus ist für 2022 ausgebucht.

Kennen Sie die Tradition des Samichlaus-Besuches zu Hause bei den Familien?

Wir laden Sie herzlich ein, den schönen Brauch des Samichlausbesuchs zu pflegen oder erstmals zu erleben. Unsere Samichläuse und ihre Schmutzlis sind keine polternden, angstmachenden Gesellen. Sie kommen als freundliche, verständnisvolle Menschen in die Familie. Der Samichlaus spricht mit den Kindern einige persönliche Worte. Dazu gehört, dass der Samichlaus neben lobenden Worten für das Kind auch an Dinge erinnert, die es in Zukunft besser machen könnte – wenn Sie dies wünschen (siehe «Lob und Tadel» weiter unten).

Der Samichlaus und der Schmutzli freuen sich sehr über ein Sprüchli oder Liedli. Das soll aber freiwillig, altersgerecht und auf keinen Fall erzwungen sein.

Zum Abschluss seines Besuches leert der Schmutzli seinen Sack aus und übergibt den Kindern die von Ihnen bereitgestellten Chlaussachen .

Weitere Details können Sie unter Kontakt erfahren. Falls Sie sich für einen Besuch anmelden, wird Sie der Samichlaus spätestens drei Tage vor dem geplanten Besuch anrufen und offene Fragen klären.

Kosten

Unsere Samichläuse und Schmutzlis machen die Besuche unentgeltlich. Sie nehmen aber gerne eine Spende entgegen. Ihre Spende ist freiwillig und soll sich nach Ihren finanziellen Möglichkeiten richten.
Wir empfehlen für einen Hausbesuch 10 bis 20 Franken und pro Kind zusätzlich 10 Franken. Mit den Einnahmen decken wir unsere Auslagen für die Reinigung und Erneuerung der Gewänder und Bärte, die Chlaussachen, Lebkuchen usw. Die Überschüsse spenden wir jedes Jahr an gemeinnützige Projekte oder Organisationen zu Gunsten von Kindern.

Den Betrag können Sie beim Hausbesuch unauffällig dem Schmutzli übergeben.

Lob und tadel

Die Liste «Lob und Tadel» ist für den Samichlaus sehr wichtig, denn sie hilft ihm, in kurzer Zeit das Wesentliche für das Gespräch mit den Kindern zu erfassen. In der Liste können Sie für jedes Kind Eigenschaften eintragen, die vom Samichlaus angesprochen werden sollen. Es sollen einerseits Punkte vorkommen, die das Kind bereits gut macht und für die das Kind vom Samichlaus gelobt werden soll. Andererseits sollen Dinge angesprochen werden, die das Kind noch nicht so gut macht. Es soll vom Samichlaus angestupst werden, was es im kommenden Jahr verbessern kann.

Bitte beachten sie die folgenden Punkte beim Ausfüllen der Liste:

«Lob und Tadel»-Vorlage herunterladen

Hier können Sie eine Vorlage für «Lob und Tadel» herunterladen. Der Samichlaus hat so schnell eine Übersicht und kann sich besser auf Ihre Kinder einlassen.